Produkt des Monats Juni

Die süße Chance Kakao

    

Der Kakao – zwischen Mystik und Rohstoff

Der Tlatelolco-Markt der aztekischen Hauptstadt Tenochtitlan: Auf Holzständen liegen Mais und Bohnen, Chilis neben Tomaten, Kürbis neben Kochbananen, Amaranth, Cherimoyas und Mamey-Früchte. Marktfrauen verkaufen Nopal-Kakteen und Agavensaft. Heute sehen mexikanische Märkte ganz ähnlich aus. Doch damals wurde nicht mit Geld bezahlt, sondern mit Kakaobohnen

Kakaobäume wurden bereits vor über 5000 Jahren im heutigen Ecuador gepflanzt. Aber vor allem in Mittelamerika erlangte Kakao vor 2500 Jahren sagenhafte Bedeutung in Religion und Kunst, in Wirtschaft und Politik. Quetzalcoatl, der toltekische Schöpfergott, soll ihn für die Menschen entdeckt haben. Und im Popol Vuh, dem heiligen Buch der Maya in Guatemala, ist der Kakaobaum ein Geschenk der Götter.

 

 

 

Produkt des Monats Mai

Hautöle aus dem Regenwald

z. B. BURITI-Hautöl

Die in Amazonien heimische Buriti-Palme (Mauritia flexuosa L.) ist wegen ihrer vielseitigen Nutzungsmöglichkeiten bei den Bewohnern des Amazonasgebietes sehr beliebt. Die Früchte sind sehr nahrhaft, vitaminreich (vor allem Vitamin-A) und dienen auch als Grundlage für Säfte, Eiscreme und Süssigkeiten. Die Blätter werden zur Herstellung von Wandschmuck und Körben verwendet.

Das hochwertige Öl wird aus dem Fruchtfleisch gewonnen. Empfohlen für strapazierte Haut z.B. nach dem Sonnenbad, bei Sonnenbrand oder nach dem Schwimmbad (Chlor). Das Buritiöl vitalisiert, pflegt und ernährt Ihre Haut, wirkt entspannend, nicht nur durch seinen angenehmen Duft. Die Haut wird wunderbar weich und zart.

Das Öl ist mit weiteren Pflanzenölen formuliert und beduftet.

Inhaltsstoffe:
Mauritia flexuosa Fruit Oil*, Helanthius Annus Seed Oil, Triticum Vulgare Oil, Isopropyl-Palmitate, Soy lecithin, Parfum (Benzyl Alcohol, Benzyl Benzoate, Benzyl Salicylate, Cinnamyl Alcohol, Citronellol, Coumarin, Eugenol, G-Methyl-Ionone, Geraniol, Hydroxicitronellal, Limonene, Linalool), Tocopheryl Acetate.

* Aus nachhaltiger Wildsammlung

Weitere Öle:

Andirobaöl, Paranuss-Hautöl 

Produkt des Monats April

Mundgeblasenes Glas aus Mexiko

Unser mundgeblasenes Glas stammt aus der Glasbläserei von Alberto in der Region Jalisco im Westen Mexikos. Die Krüge, Karaffen und Trinkgläser in vielen Größen werden aus 100% Altglas gefertigt. Dies hat einen großen Vorteil: Für die Verarbeitung von recyceltem Glas wird weniger Energie gebraucht, da es bereits bei niedrigeren Temperaturen schmilzt. Ebenso spart das Einschmelzen von Altglas Rohstoffe wie Quarzsand, Soda und Kalk.

Der Kontakt mit der Werkstatt von Alberto kam im Jahr 2019 zustande. Der Betrieb stellt seit 15 Jahren mundgeblasene Glasstücke wie Geschirr und Dekorationsartikel her. Heute arbeiten hier 10 Frauen und 35 Männer.
Bei unserem Besuch fiel uns gleich die angenehme Temperatur auf, als wir in die Produktionshalle der Glasbläserei traten. Der Betriebsleiter Alberto erklärte, dass sie großen Wert darauf legten, dass es in der Halle nicht zu heiß werde. Er selbst arbeitet bereits seit seiner Jugend als Glasbläser und weiß, was ein produktives Arbeitsklima ausmacht. Neben einem guten Arbeitsumfeld steht vor allem die Qualität der Glasartikel im Fokus. Alle Handwerker*innen werden ausführlich geschult, um eine gleichbleibend hohe Qualität zu gewährleisten.

   

Die Angestellten sind sozial abgesichert

In der Werkstatt von Alberto wird zudem viel Wert auf die soziale Absicherung der Mitarbeiter*innen gelegt. Alle Angestellten haben eine Sozialversicherung, die ihnen den Zugang zu medizinischer Versorgung und Wohnungskrediten sichert. Produktivitätsprämien sollen Anreize setzen. Weiterhin beteiligt die Glasbläserei ihre Arbeitnehmer*innen am Unternehmensgewinn und gewährt ihnen bezahlten Urlaub, der sich an der Arbeitszeit orientiert. Das stärkt die Mitarbeiterbindung und sichert sie im Notfall ab.

Die Höhe der Gehälter richtet sich nach der Arbeitsposition, nicht nach dem Geschlecht. Demnach verdienen Frauen und Männer bei gleicher Arbeit dasselbe. Alberto ist es wichtig, dass der Lohn immer über dem gesetzlichen Mindestlohn liegt.

Auf einen Blick: Vorteile von Recycling-Glas

· Das Recyceln von Glas braucht weniger Energie als dessen Neuproduktion, da recyceltes Glas bei niedrigeren Temperaturen schmilzt als die zur Glasherstellung erforderlichen Rohstoffe.

· Glas lässt sich ohne Qualitätsverlust beliebig oft einschmelzen.

· Einschmelzen von Altglas spart Rohstoffe wie Quarzsand, Soda und Kalk. Das trägt ebenfalls zur Verringerung der Umweltbelastungen bei, die sonst beim Herstellungsprozess anfallen. 

Aus alt macht neu: Trinkgläser im „Bottle-to-Bottle“ Recycling

Das Bottle-to-Bottle Recycling Prinzip erfreut sich immer größerer Beliebtheit. Wusstet Ihr, dass mittlerweile rund 40% aller Getränke in Glas abgefüllt werden? Wie der Name „Bottle-to-Bottle“ bereits verrät, wird dabei aus jeder alten Flasche eine neue hergestellt. Wichtig hierbei ist es, dass Glas nur sortenrein recycelt werden kann. Das heißt aus Euren Trinkgläsern können keine Glastüren gemacht werden, sondern nur wieder Trinkgläser. Wenn Ihr also beim Glascontainer stets Glasart und -farbe korrekt voneinander trennt, kann Glas beliebig oft eingeschmolzen werden ohne dass darunter die Qualität leidet.

Produkt des Monats März

Fair Trade Schokoriegel: Knackig, köstlich, fair!

„Faire Kakaobohnen und aromatischer Rohrohrzucker vereinen sich zu vielfältigen und köstlichen Bio Schokoriegeln.“

Bio Schokoriegel aus hochwertigem Fair Trade Kakao

Als süßer Snack im Auto oder im Zug, als kleine Aufmerksamkeit für die Kollegin oder knackige Überraschung im Schulrucksack: Die GEPA Fair Trade Schokoriegel retten so manche Alltagssituation. Aber retten sie auch die Welt? Vielleicht auch das ein bisschen. Denn Grundlage sind beste, fair gehandelte Zutaten, die überwiegend aus nachhaltigem und kontrolliert ökologischem Anbau stammen – zum Beispiel Bio Rohrohrzucker aus Paraguay, Bio Kakaobutter aus der Dominikanischen Republik und deutsche Bio Vollmilch. Besonders wichtig sind uns dabei faire Arbeitsbedingungen für die Bäuerinnen und Bauern in den Ursprungsländern.

Fair Trade Schokoriegel für mehr Nachhaltigkeit

Einzeln verpackte Fair Trade Schokoriegel sind zweifellos praktisch. Umso wichtiger ist es aber, auch die Verpackung möglichst nachhaltig zu gestalten. So stecken unsere schokoladigen Snacks in einer kompostierbaren Naturflex-Folie, die zu über 90% aus nachwachsenden Rohstoffen besteht.

Die GEPA Bio Schokoriegel auf einem Blick:

  • GEPA fair+ Zeichen ✔
  • kontrolliert ökologischer Anbau ✔
  • traditionelle Sorten ✔
  • ohne Gentechnik ✔

Produkt des Monats Februar

Fairafric-Schokolade aus Ghana

Durch die Produktion von fairer Schokolade in Ghana schaffen wir es, das Einkommen vor Ort auf 17.940 US$ pro Tonne Kakaobohnen zu heben.

So kommen die 17.940 US$ zustande: Im Schnitt beinhaltet eine 80g Tafel fairafric-Schokolade 51,69g Kakao. Hierfür benötigen wir für die Herstellung 77,84 Gramm Kakaobohnen, da ein Teil bei der Verarbeitung (aus der Kakaobohne wird zuerst Kakaomasse und dann gemacht) verloren geht bzw. das als Nebenprodukt entstehende Kakaopulver andersweitig verwendet wird. Demnach produzieren wir etwa 12,85 Tafeln pro Kilo Kakaobohnen bzw. 12.846 Tafeln pro Tonne Kakaobohnen. Pro Tafel verbleiben 1,40 US$ im Ursprungsland Ghana. Das ergibt 17.940 US$ pro Tonne Kakaobohnen.

fairafric zahlt eine Prämie von 600 US$ pro Tonne Kakao, diese Zahlung kommt noch dazu und wird direkt an die Farmer*innen ausbezahlt.

https://fairafric.com/de/

Produkt des Monats Januar

Schülerinnen der MRS gestalten T-Shirt für den Weltladen Erding

 

 

Klimaschutz und Umweltschutz sind Themen, die der Mädchenrealschule Heilig Blut am Herzen liegen.

Entsprechend beteiligt sie sich gerne an Aktionen, die der Bewusstmachung dieser Herausforderungen dienen. Die Schülerinnen des Wahlfaches „Schule ohne Rassismus“ gestalteten in Zusammenarbeit mit dem Weltladen Erding Motive für T-Shirts zum Thema „Fairtrade und Umweltschutz“. Die Motive sollen auf die Herausforderungen des Klimawandels hinweisen und aufzeigen, dass der Kauf fairer Produkte auch immer Umweltschutz bedeutet. Wie man auf den Bildern sehen kann, entstanden zwei tolle T-Shirts, die ab sofort im Weltladen Erding, Spiegelgasse 5 für 20 € gekauft werden können. Derzeit gibt es nur T-Shirts für Mädchen und Damen.

Produkt des Monats Dezember

"Kartoffelgabel Bambus mit Einbrenndekor, L 19cm"

Unser Verkaufsschlager! Ein außergewöhnliches Geschenk zum Wichteln!

 

Produkt des Monats November

Köstlichkeiten für die Adventszeit

         

Produkt des Monats Oktober

Produkte aus Filz

  [p][nbs]      

Produkt des Monats September

Präsentation von Teesorten in unserem Laden

Man kann sich über verschiedene Teesorten aus unserem Laden und über Tee allgemein informieren.

 

    

Produkt des Monats August

[nbsp]

Wohlfühlort: Hängesitz und Hängematte aus Mittelamerika

Träumen, das Leben genießen und einfach mal die Seele baumeln lassen: Ein sanft schwingender Hängesitz ist der perfekte Ort um los zu lassen und zu entspannen. Unsere Fair Trade Hängesitze kommen aus El Salvador, der Heimat der Hängesessel und bringen Euch ein Stück südamerikanische Leichtigkeit nach Hause. Alle Hängesesel sind ökologisch nachhaltig in Handarbeit gefertigt und fair gehandelt. Erschafft Euch einen neuen Wohlfühlort im eigenen Garten, auf dem Balkon oder in Eurem Wohnzimmer.

Unsere Partnerorganisation in El Salvador wurde 1974 gegründet und organisiert seitdem die Produktion und den Vertrieb von traditionell salvadorianischem Handwerk mit einem Schwerpunkt auf Hängematten und passendem Zubehör. Aktuell betreut die Organisation ca. 30 Werkstätten mit insgesamt ca. 200 ProduzentInnen.
Die Webergruppen leben außerhalb der Hauptstadt in teilweise entlegenen Regionen El Salvadors. Exporsal unterstützt sie vor Ort und verhindert so Landflucht und die Trennung von Familien.

 

 

Produkt des Monats Juli

SONNENGLAS - EIN LICHT FÜR’S LEBEN!

Das SONNENGLAS® steht für nachhaltiges, ökologisches Design. Es ist deshalb für uns selbstverständlich und unsere Verantwortung auch schon bei der Produktentwicklung an unseren schönen Planeten zu denken. Eines unserer Ziele ist es, die Welt besser zu hinterlassen, als wir sie vorgefunden haben. Das bedeutet für uns, dass wir das SONNENGLAS® so hochwertig entwickeln, dass es möglichst lange funktioniert und den kleinstmöglichen ökologischen Fußabdruck hinterlässt. 

 
 

Produkt des Monats Juni

Mangos, Aktion Schutzengel, getrocknet, ungeschwefelt, in Streifen, 100g - tropisch-fruchtig - Neue Rezeptur mit mehr Frucht & weniger zugesetztem Zucker, von Preda von den Philippinen

  

Carabao-Mangos von philippinischen Kleinbauern. Einen Teil der Erlöse aus dem Fairen Handel verwendet PREDA als finanzielle Grundlage für ihre Sozialprogramme und Menschenrechtsarbeit.Ein Beispiel: Der Erlös der Früchte eines großen Mangobaumes deckt die jährlichen Kosten für zwei Schulkinder, die so eine Chance auf eine menschenwürdige Zukunft erhalten. Neue Rezeptur: Das bedeutet noch mehr Genuss und gesünderes Naschen mit unseren getrockneten Mangos – Aktion Schutzengel und unseren grünen, getrockneten Mangos. Insgesamt konnten wir den Anteil an zugesetztem Zucker von 25% auf 15% senken. Damit bieten wir die Man-gos mit dem geringsten Zuckeranteil an. 

Produktzutaten: getrocknete Mangos (Carabao Mango)*, Rohrzucker, *aus Fairem Handel 

Allergene:  Allergene im Produkt, falls vorhanden: siehe Fettdruck in der Zutatenliste

Nährwerte (Angaben pro 100g):

Brennwert kcal: 338
Brennwert kJ: 1433
Fett (g): 1  davon gesättigte Fettsäuren (g): 0.4
Kohlenhydrate (g): 80   davon Zucker (g): 57
Eiweiß (g): 2
Salz (g): 0.01

 

Produkt des Monats Mai

Baby- und Kleinkindkleidung von "People wear organic"

Das Unternehmen setzt auf transparente Vorgänge und eine nachhaltige und faire Produktion. Deshalb werden die Produktionsstätten regelmäßig vor Ort geprüft. Das Unternehmen ist GOTS (Global Organic Textile Standard) zertifiziert, sodass garantiert ist, dass strenge ökologische Richtlinien entlang der gesamten Produktionskette eingehalten werden.

Die Bio-Babymode von People Wear Organic wird von SEKEM produziert. Diese Kulturinitiative stammt aus Ägypten und wurde von Ibrahim Abouleish gegründet, Träger des Alternativen Nobelpreises. SEKEM setzt sich seit 40 Jahren für den nachhaltigen Anbau von Bio Baumwolle ein und unterstützt Bauern bei dem Umstieg von konventioneller auf biodynamische Landwirtschaft. Gleichzeitig werden die Lebensumstände der Bauern durch faire und stabile Preise verbessert. Die Initiative hat es zudem geschafft, eine Gesetzesänderung zu bewirken, durch die der Gesamteinsatz von Pestiziden in Ägypten erheblich gesunken ist.

 

    

    

Produkt des Monats April

Fair gehandelter Honig

Für viele Menschen ist Honig nicht mehr vom Frühstückstisch wegzudenken. Doch der in Deutschland produzierte Honig deckt nur knapp ein Drittel des nationalen Bedarfs. Warum dann also nicht auf fair gehandelten Honig zurückgreifen, mit dem Sie aktiv langjährige Partner der GEPA wie Guaya’b aus Guatemala oder Tzeltal Tzotzil aus Mexiko unterstützen? So ermöglichen Sie den Mitgliedern der Imkergenossenschaften im Globalen Süden die Chance auf ein würdevolles Leben und leisten gleichzeitig einen wertvollen Beitrag für mehr Artenvielfalt.

Reine Sorten, rein bio

Bei unseren Honigen Acahual, Eukalyptus und Orangen handelt es sich um reine Sortenhonige. Das heißt, dass der jeweilige Honig überwiegend aus dem Nektar, dem Honigtau und den Pollen einer bestimmten Blütensorte gewonnen wird. Acahual beispielsweise ist eine Wildblüte ähnlich der Sonnenblume. Der daraus gewonnene Bio-Blütenhonig ist blumig und würzig im Geschmack. Charakteristisch für ihn ist seine zurückhaltende Süße. Wer sich gerne durch unsere Sortenhonige in Bio-Qualität durchprobieren möchte, greift zu unserem Honig-Trio in der nachhaltigen Karton-Umverpackung. Darin enthalten sind drei kleine Gläser zu je 125 Gramm. Ideal auch als Mitbringsel und Geschenkidee!

In unserem Laden finden Sie noch mehr Honig:

 

Produkt des Monats März

Smateria

Smateria ist ein Eco-Fashion Label, das 2006 von zwei Italienerinnen in Kambodscha gegründet wurde. Die Idee, Materialien ihrem ursprünglichen Zweck zu entfremden und daraus etwas Neues zu kreieren, hatten die beiden Gründerinnen, weil ihnen das Thema Nachhaltigkeit sehr am Herzen liegt. Sie wollten etwas schaffen, das fair hergestellt wird, das innovativ ist und Kreativi­tät ausstrahlt.

Die rund 130 Mitarbeiter/-innen des Unternehmens haben geregelte Arbeitszeiten, Überstunden werden bezahlt, sie erhalten bezahlten Urlaub und haben einen umfassenden Versicherungsschutz. Seit Herbst 2011 gibt es ein Day-Care-Zentrum auf dem Gelände; so können die Mitarbeiter/-innen Beruf und Familie gut verbinden. 

Taschen aus Nylon-Netzen sowie Lederresten und Upcycling gibt es im Weltladen zu kaufen.

200 100 

 

https://www.fridafeeling.de/SMATERIA_1

https://smateria.com

Produkt des Monats Februar

 

 

Café Sidamo - gemahlen, bio, 250 g, 

Die Geschichte des Kaffees begann in der äthiopischen Region Oromia. Dort entdeckte die indigene Bevölkerungsgruppe Oromo bereits im 5. Jahrhundert das Rösten der Kaffeekirschen für den anschließenden Aufguss zu einem genussvollen Getränk.

Viele Kleinbauernfamilien lebten in der ärmlichen Region hauptsächlich vom Verkauf der Früchte des Kaffeestrauchs. Im Jahr 1999 bündelten die Kleinbauern Ihre Kräfte und gründeten die Oromia Coffee Farmers Cooperative Union (OCFCU). Dadurch konnten sie ihren Kaffee gemeinsam zertifizieren und besser vermarkten. Durch Investitionen in Verarbeitungsanlagen konnte die Wertschöpfung in der Region beträchtlich gesteigert werden. Die Fair Trade-Prämie investiert die OCFCU in zahlreiche soziale Projekte. So konnte z.B. der Aufbau von 30 Schulen finanziert werden.

Besonders gewürdigt wird das Bestreben von OCFCU Frauen in Führungspositionen zu etablieren.

Einer der besten seiner Art:

Dieser feine Single Origin stammt aus der Region Oromia in Äthiopien. Wer sich Zeit nimmt, um ihn wirklich zu „schmecken“, wird überrascht sein: Aromen von roten Beeren und Zitrusnoten kommen zum Vorschein. Der edle Kaffee wird von Kleinbauernfamilien in winzigen Kaffeegärten angepflanzt.

 

Produkt des Monats Januar

Biologische Weine von Stellar Organics

Stellar Organics ist in vieler Hinsicht ein typisch südafrikanisches Projekt. Mit viel Improvisations- und Pioniergeist entstand binnen kurzer Zeit eine Struktur, die auf technisch hohem Niveau anspruchsvolle Weine erzeugt. Nicht zuletzt zeugen die zahlreichen internationalen Prämierungen davon, dass sich das Team um Willem Roussow durch überzeugende Professionalität die Anerkennung internationaler Märkte erobert hat. Auch bei Weinen ohne Zusatz von Sulfiten hat Stellar die Nase vorn.

 

Heute ist Stellar Organics eine wichtige Institution für die über 200 farbigen Mitarbeiter und ihre Familien. Das Arbeitsklima bei Stellar ist für afrikanische Verhältnisse vorbildlich. Festangestellte Arbeiter und ihre Familien leben in kleinen Häuschen mit Garten, die von Stellar zur Verfügung gestellt wurden. Der Betrieb gewährleistet eine moderne Gesundheitsversorgung, ein wichtiger Faktor angesichts der in Südafrika üblichen Entfernungen. Die Kinder sind im Kindergarten und anschließend in der Grundschule versorgt. Wer eine weiterführende Schule besuchen will, wird mit dem betriebseigenen Schulbus in die nächste Stadt gefahren. Auch den Erwachsenen stehen bei Bedarf entsprechende Fortbildungsmöglichkeiten zur Verfügung. Eine außerordentliche Motivation für die Menschen, die unglaubliche und ganz persönliche Erfolge möglich machen.

Ein Beispiel:

'Moonlight' Shiraz-Merlot Stellar Organics
Herrlich reife Shiraz- und Merlottrauben, voller Frucht, gefällig, mit angenehmen Tanninen und interessanten Anklängen von Schokolade und Gewürzen wie Zimt und Nelken.

 

 

 

Produkt des Monats Dezember

Spekulatius nach Familienrezept gebacken: würzig & knusprig

Spekulatius ist ein Weihnachts-Traditionsgebäck - und unser Spekulatius ist aus wertvollsten Zutaten und nach einer traditionellen Rezeptur gebacken!

Verfeinert ist er mit aromatischem Honig und feinen Gewürzen.

Besonderheiten auf einen Blick:

  • gebacken nach traditioneller Rezeptur
  • mit aromatischem Honig und feinen Gewürzen

Produkt des Monats Oktober

Produkte aus dem Regenwald

 

Neu im Laden: Paranuss - Hautöl von Sementes

Die Nüsse des bis zu 60m hohen Paranuss-Baumes (Bertholletia excelsa) sind sehr nahrhaft und reich an Vitaminen und Mineralstoffen. Sie sind eine wichtige Nahrungs- und Einkommensquelle für die traditionellen Waldbewohner.

Das Paranussöl ist ein Vitaminbad für Ihre Haut. Es hat einen hohen Anteil an Selen, das als Zellschutzmittel bekannt ist. Paranussöl ist ideal für den Hautschutz und für die Hautpflege.

Empfohlen für trockene Haut. Es pflegt Ihre Haut weich und sanft. Seine zellstimulierenden Eigenschaften wirken vorbeugend gegen ein frühzeitiges Altern Ihrer Haut.

Bestandteile:
Bertholletia Excelsa Seed Oil, Helianthus Annuus Seed Oil, Triticum Vulgare Oil, Isopropyl Palmitate, Parfum (amyl cinnamal, benzyl alcohol, benzyl salicylate, cinnamyl alcohol, citronellol, coumarin, eugenol, g-methyl ionone, hydroxycitronellal, hydroxymethylpentylcyclohexene, carboxaldehyde, limonene, linalool),
Lecithin, Tocopheryl Acetate.

ANWENDUNG: Nach dem Duschen mit der Hand das Wasser von der Haut streifen und anschließend einölen.

 

Produkt des Monats September

Gewürze von "Weltpartner"

fair+bio-Gewürze - Willkommen im Reich der Sinne!

 

Die meisten der Gewürze und Kräuter stammen von ausgewählten Bio-Kleinbauerngenossenschaften aus Asien, Lateinamerika und Afrika. Unter südlicher Sonne gedeihen in den sorgfältig gehegten Gewürzgärten aromatische Spezereien für die abwechslungsreiche, gesunde Küche.

Ein Teil der Kräuter und Gewürze stammen nicht aus einem "klassischen Entwicklungsland" sondern werden fast direkt vor unserer eigenen Haustür produziert.

Nach eigenem Verständnis handelt es sich bei diesen Kräutern und einigen wenigen Gewürzen aber nicht "nur" um ein Ergänzungssortiment im Sinne der Konvention der Weltläden. Alle Handelspartner sind Kleinbauern und/oder Zusammenschlüsse kleiner ProduzentInnen (z.B. in Kroatien und der Türkei). Sie alle betreiben eine großartige und zukunftsweisende Arbeit.

Produkt des Monats August

Merida Orangensaft: Die faire Vitaminbombe


Unser Merida ist ein köstlicher 100%iger Fruchtsaft aus dem Konzentrat sonnengereifter lateinamerikanischer Orangen. Der Fair Trade Orangensaft eignet sich perfekt zum Durstlöschen, als Schorle oder purer Fruchtsaft und ist eine aromatische Grundlage für fruchtige Long Drinks und Cocktails.

Besonderheiten auf einen Blick:

100 % Fruchtgehalt
Orangensaftkonzentrat hergestellt ohne Mengenausgleich
fruchtiger Saft aus dem Konzentrat sonnengereifter brasilianischer Orangen
ohne Zuckerzusatz
auch für unterwegs als 0,2 l Trinkpäckchen erhältlich
Fair Trade Orangensaft aus brasilianischen Orangen
Die Orangen für unseren aromatischen Merida Orangensaft stammen vom langjährigen GEPA Partner Coopealnor in Brasilien und können bis zu den Kleinbauern zurückverfolgt werden.

 

Produkt des Monats Juli

Lo Ribauto - Biowein aus Frankreich

Kraftvoller und doch runder Wein mit viel Charakter.
 
Erzeuger: Riegel Eigenmarke
Anbaugebiet: Aude
Rebsorte: Grenache, Carignan
Jahrgang:  2019
Temperatur: 14-18°
Lagerzeit: jetzt + 1-2 Jahre
Weinart: Rotwein
Qualität: Qualitätswein
Geschmack: trocken
Passt zu: Grillsteaks, überbackenem Gemüse

Produkt des Monats Juni

La Dolce Vita: Hochwertige Fairhandelszutaten, traditionelle Rezepturen und sorgfältige Handarbeit – das sind die Geheimnisse der unwiderstehlichen Schokoladentrüffel „Tartufi“ aus der Confetteria unseres Partners, der Sozialkooperative Libero Mondo/Piemont.

 

Produkt des Monats Mai

Untersetzer aus Filz

Tolle Fair Trade Filz Produkte aus Nepal. Handgemacht und aus höchster Qualität! Garantiert ohne Kinderarbeit.

Verschiedene Größen, Arten und  Farben!

Produkt des Monats April

FAIR SQUARED Haarseife "Shea"


mit Kokosöl, Olivenöl und Sheabutter, für trockenes Haar, 2 x 80g, mit Seifenbeutel


Fair Squared - die Produzenten
Für die FAIR SQUARED-Kosmetik werden nur die besten Zutaten genutzt: Limetten aus Brasilien, Kokos aus Indien und Oliven aus Palästina und dem Libanon. Sorgfältig werden die Aprikosen und Mandeln in Pakistan geerntet und die Shea-Nüsse in Ghana gesammelt – alles in Bio-Qualität. Auf synthetische Duft- und Farbstoffe, Erdölchemie oder genmanipulierte Inhaltsstoffe wird hier selbstverständlich verzichtet – ebenso auf Mikroplastik.

Unser Seifenangebot:

Produkte des Monats März

         

     

Bunte Dosen aus Ziegenleder für den Sparspaß

Mit den bunten Spardosen aus Indien macht das Sparen richtig Spaß. Die liebevoll gestalteten Dosen aus Ziegenleder verzaubert nicht nur die Kleinen. Durch die Klappe, die mit einem Druckknopf sicher verschlossen ist, bleibt das Ersparte im Inneren der Dose. Möchte man sich aber einen lang ersehnten Wunsch erfüllen, kann die Klappe geöffnet werden und der Dose bleibt das „Schlachten“ erspart.

 

Produkt des Monats Februar

Jasminreis
weißer, geschälter Reis, kbA, 500 g, Ab jetzt im neuen Design und neuer Grammatur!

Ein weißer Bio-Langkornreis mit feinem Aroma. Der Reis wird von unserem Partner CEDAC in Kambodscha angebaut und bei der Verarbeitung geschält und poliert, so dass das weiße Reiskorn sichtbar wird.

Nährwerte pro 100g
Energie KJ 1477 KJ
Energie kcal 353 kcal
Fett 1,1 g
davon gesättigte Fettsäuren 0,2 g
Kohlenhydrate 75 g
davon Zucker 0,3 g
Eiweiß 9 g
Salz 0,02 g

Produkte des Monats Januar

Bücher zum Thema FAIRER HANDEL, NACHHALTIGKEIT etc.

Einige Bücher wurde uns vom Erdinger Buchladen "Leseglück" in Kommission zur Verfügung gestellt. Es ist eine sehr interessante Auswahl. Herzlichen Dank dafür!

Segelkaffee aus Nicaragua

Segelkaffee aus Nicaragua

  

Neue Produkte im Weltladen

Babymode von "People wear organic"

Wir bieten Babymode in kleiner Auswahl an.

 

z. B. Socken, Wendehose und Langarmbody aus Bio-Baumwolle

Größen 62/68-98/104 (nicht alle Größen vorhanden)

100% Baumwolle aus kontrolliert biologischem Anbau, "organic" gem. GOTS, lizenziert durch Ecocert Greenlife

Hergestellt aus Bio-Baumwolle in Ägypten beim Textilunternehmen der Kulturinitiative SEKEM

Mit jeder Kollektion zeigt "People wear organic", dass es möglich ist mit Verantwortung für Mensch und Umwelt sowie Expertenwissen zeitgemäße Naturtextilien zu entwickeln und produzieren zu lassen, die konventionellen Modekollektionen weder in Modegrad noch Tragekomfort nachstehen. Es wird ausschließlich sorgfältig qualitätsgeprüfte Bio-Baumwolle für alle Produkte verwendet. Gemeinsam mit den Partnern gibt es eine transparente textile Lieferkette vom Rohstoff bis zum fertigen Produkt.

Kazuri - Keramikschmuck aus Kenia

Kazuri bedeutet "klein und schön" in Kisuaheli. So heißt der handgearbeitete Keramikschmuck, der für Mekhada in Kenia gefertigt wird. 

Mit dem Ziel, alleinstehenden Müttern eine Existenzsicherung zu bieten, gründete Lady Susan Wood 1975 eine kleine Manufaktur. Der Schmuck hat viele begeisterte Anhänger in der ganzen Welt gefunden. Heute verdienen rund 280 Kenianerinnen bei Kazuri ihren Lebensunterhalt.

Der Perlen werden aufwändig einzeln von Hand geformt und ihre Oberfläche geglättet. Nach dem ersten Brennen werden sie glasiert, teilweise auch bemalt, und anschließend erneut gebrannt. Durch die reine Handarbeit sind die Perlen nie gleich; grade dies macht den unwiderstehlichen Reiz der Schmuckkollektion aus. Selbstverständlich sind alle verwendeten Metallteile nickelfrei.

Hüftröcke, Shirts und Tuniken von NEPALAYA

 

Das Fair Trade-Unternehmen NEPALAYA beschäftigt in seiner Manufaktur in Kathmandu/Nepal 25 Mitarbeiter, die der niedrigsten hinduistischen Kaste (der sog. „Unberührbaren“) angehören. Für viele dieser Menschen bedeutet das, dass sie in der Regel nur die niedersten Arbeiten ausführen dürfen, wobei ihre Löhne extrem niedrig sind und es für sie sehr schwierig ist, einen gesicherten Arbeitsplatz zu finden.
NEPALAYA bietet gute und sichere Arbeitsplätze zu fairen Bedingungen.
Die bunten Cacheurs (Hüftröcke) aus Walkwolle und die farbenfrohen Shirts und Tuniken aus bestickter Baumwolle machen Lust aufs Frühjahr!

T-Shirts aus/mit Hanf

Textilien aus / mit Hanf haben viele Vorteile:

- Hanf ist eine der robustesten Naturfasern
- Es werden keine Pestizide benötigt, da Hanf gegen Schädlinge unempfindlich ist
- Hanf wächst schnell und dicht, deshalb kann auf Herbizide verzichtet werden
- Der Wasserverbrauch ist geringer als für Baumwolle
- Hanf wirkt durch einen hohen Feuchtigkeitstransport temperaturausgleichend (sommers wie winters); die Shirts eignen sich auch als Unterwäsche

- Ein Anteil von fairer Bio-Baumwolle machen unsere Shirts weich und anschmiegsam.

 

 

 

Aprolma - BIO CAFÈ - geröstet in Honduras

 

APROLMA : Asociación de Productoras Libres de Márcala

ist eine Organisation von 69 kleinen und mittleren unabhängigen Produzentinnen, die biologischen zertifizierten Kaffee anbauen und mit großem Engagement die Produktion, Verarbeitung und Vermarktung von organischem Kaffee selbst organisiert.

In den Fincas wird eine anspruchsvolle Diversifizierung von Produkte umgesetzt um neben dem Kaffee auch andere Einkommen erzielen. zu können APROLMA kümmert sich die mit der Erhaltung der natürlichen Ressourcen um das Erbe für unsere zukünftigen Generationen

Durch die Kaffeevermarktung wird ein besseres Einkommen erzielt das zur Lebensqualität der Familien beiträgt. Mit der Verbesserung ihrer Fähigkeiten durch Aus- und Weiterbildungen werden die Redchte der Frauen gefördert.

APROLMA steht für die Gleichstellung der Geschlechter und für die Menschenrechte.

Eine Stärkung der Kapazitäten der Frauen von APROLMA. stärkt ihre Beziehung zu den Organisationen der Zivilgesellschaft, in der Ausübung ihrer Staatsbürgerschaft. Die Förderung der Beteiligung und die führende Rolle in den Entscheidungsprozessen auf kommunaler und regionaler bewirken einen Einfluss auf die Reduzierung der Gewalt gegen Frauen und Mädchen der Lenca Gemeinschaften.

Nähere Infos unter

https://www.gepa.de/produzenten/partner/aprolma-asociacion-de-productoras-libres-de-marcala.html

 

 

Accessoires aus Alpakawolle

Suritex fertigt in kunsthandwerklicher Produktion in den zentralen Anden Accessoires aus feiner Alpakawolle.
Suritex ist ein Unternehmen mit hoher sozialer Verantwortung. Die Arbeiter, hauptsächlich Familienmütter, erhalten weit reichende Sozialleistungen. Alle Mitarbeiter haben einen Arbeitsvertrag, sind krankenversichert und haben Urlaubsanspruch.
Suritex verfügt im Produktionszentrum über ein Betreuungsangebot für die Kinder der Arbeiter, sorgt für das Frühstück und Mittagessen der Angestellten und beschäftigt auch behinderte Menschen, die durch die spezielle Förderung wichtige Qualifikationen erhalten.

   

Taschen von SMATERIA

Smateria ist ein Eco-Fashion Label, das 2006 von zwei Italienerinnen in Kambodscha gegründet wurde. Die Idee, Materialien ihrem ursprünglichen Zweck zu entfremden und daraus etwas Neues zu kreieren, hatten die beiden Gründerinnen, weil ihnen das Thema Nachhaltigkeit sehr am Herzen liegt. Sie wollten etwas schaffen, das fair hergestellt wird , das innovativ ist und Kreativi­tät ausstrahlt.

Die rund 130 Mitarbeiter/-innen des Unternehmens haben geregelte Arbeitszeiten, Überstunden werden bezahlt, bekommen bezahlten Urlaub und haben einen umfassenden Versicherungsschutz. Seit Herbst 2011 gibt es ein Day-Care-Zentrum auf dem Gelände; so können die Mitarbeiter/-innen Beruf und Familie gut verbinden.

http://smateria.com/

https://www.fridafeeling.de/SMATERIA_1 

Neue T-Shirts in verschiedenem Outfit

Für Damen und Herren in verschiedenen Größen 24,90 €

  

     

Die T-Shirts sind aus Bio-Baumwolle und werden entsprechend dem Global Organic Textile Standard (GOTS) produziert. Dieser ist als weltweit führender Standard für die Verarbeitung von Textilien aus biologisch erzeugten Naturfasern anerkannt. Auf hohem Niveau definiert er umwelttechnische Anforderungen entlang der gesamten textilen Produktionskette und fordert gleichzeitig die Einhaltung von Sozialkriterien.

Weitere Infos dazu unter:

http://www.global-standard.org/de/der-standard.html

 

 

Chocolate Revolution

Im Laden bieten wir seit kurzem Schokolade aus Ghana an.

   

Nähere Informationen unter https://fairafric.com/de/